termine 2019

GROIZDIGWÄR

Samstag, den 30. März 2019

...orginell, orginal,urig, äußerst musikalisch bis hin zum Virtuosen, meisterhaft minimal arranggiert, um eine maximale Wirkung zu

 

Foto:Peter Fischer

erzielen, eine im

positiven Sinne routinierte Eingespieltheit, humorig gescheiter Witz, auf eine charmante, augenzwinkernde Art moderiert...GROIZDIGWÄR, eine Idee, die brillant umgesetzt ist und präsentiert wird. Bis hoffentlich bald wieder!

Foto: Peter Fischer

unser 1. Vorsitzender begrüßt und verabschiedet das "volle Haus".


REAL TIME

Donnerstag, den 4. April 2019

außergewöhnlich schöne, markante, Melodien, die sich bereits beim ersten Hören ins Ohr schrauben. Dazu zwei super Stimmen, die auf Studionniveau intonieren u. eine Gitarrenarbeit, die mir meine  Begeisterung mit Foto: Peter Fischer

der Erinnerung an niemand Geringeren als den legendären "David Gilmour" (Pink Floyd) überschäumen lässt. Große Klasse, die wir und Sie am 31. März 2020 wieder genießen dürfen.


GENERATIONS

Sonntag, den 28. April 2019

heisse Jazzmusik an einem kühlen Frühlingssonntagvormittag.

Ein erlesenes Konzert gespickt mit sehr gekonnt gespielten Evergreens.

Hervorragende Instrumentalisten und eine vor Spielfreude sprühende Frontfrau, die neben ihrer Präsenz als Sängerin auch noch eine sehr feine Querflöte in die Bläserriffs einbrachte, oder damit feine Melodielinien unterstrich.

Foto: Generations

Willi Bock/tr, Lisa Wiener/fl,voc, Marcel Steinrichter/ts,kl,  Johannes Bock/dr, Ralf Meyer-Natus/p, Huber Zenk/b bilden ein auffallend geschlossenes Jazz Sextett, das sich bei uns unter Biergartenbedingungen hoffentlich wieder mal die Ehre geben wird

Fotos: Peter Fischer

 

MARIO GOMAC

Sonntag, den 28. April 2019

Der Auftritt des Münchner Puppenspielers MARIO GOMAC musste leider kurzfristig auf den Herbst verschoben werden.

Noch ist kein fixer Termin bestätigt. Wir werden Sie zeitnah informieren.


Auch der Auftritt des

Fred Munker Trio feat. Stefan Teschner(Staatstheater Nürnberg) mit dem Programm Frech Touch- New Musette und Tango

musste leider kurzfristig abgesagt werden.

_________________________________________________________________________

 

Fred Munker wird am 28. September 2019 mit dem Programm 

VIAGGIO - Nino Rota Filmmusik

Fred Munker Trio feat. Stefan Griesinger Sopransaxophon

auf unserer Kleinkunstbühne gastieren.

_________________________________________________________________________

 

Das Gleiche betrifft auch den geplanten Auftritt des

NANA MOUSKOURI Doubles

sie wird am Samstag 18. Mai 2019 (19.00) wieder bei uns zu sehen sein.

 


DUOPOLI

Samstag, den 1. Juni 2019

DUOPOLI nimmt Sie mit auf eine beschwingte Zeitreise ins 18. Jahrhundert und serviert Delikatessen großer Meister - gewürzt

mit einer ordentlichen Dosis humoriger Moderation. unter anderem von

Bach, Beethoven, Boismortier, Mozart und Corelli, locker, leicht und luftig, 

präsentiert mit Trompete und Saxofon.

 Als besonderen Leckerbissen für zwischendurch gibt es Solo Rezitale auf einem einzigartigen Kornett aus dem Jahre

1868 mit einem wundervollen Klang.

 Ein Duo-Konzert der besonderen Art 

 

Foto: Duopoli


JOHANNA MOLL

Samstag, de 22. Juni 2019

Wieder einmal...lyrisch, schaurig und liederlich – die geniale Liedermacherin Johanna Moll! Mit ihrer magisch dunklen Stimme, die zwischen Verführung und Widerspenstigkeit gicksen und glucksen kann, ihren wunderbaren,  voller expressiver Mimik und Gestik vorgetragenen Beziehungsgeschichten sitzt sie mit ihrem Akkordeon auf dem Barhocker und zaubert eine intime Atmosphäre zwischen Chanson, Kabarett und Poesie , in der alles möglich wird. Scharfzüngig erzählte sie Kuriositäten von innen drin und nebenan, sang schaurig schöne, böse und komische Lieder von Mädchen in rosa Höschen, Männern und Versuchungen, Wölfen und Hamstern.


4 GENTS A LADY Jazzfrühstück

Sonntag, den 7. Juli 2019

4- Gentleman und 1-ne Lady

 

Die ambitionierte Band hat mit ihrem bemerkenswert umfangreichen, wohlgewählten Repertoire dem mitschnippenden Publikum unterhaltsamen Schlager, swingenden Jazz, Blues und selbst arrangierte Titel aus den Jahren 1930 - 1960 geboten.

Erst lang nach einem üblichen Jazzfrühstück Zeitrahmen verließen die in eine glänzende Sonntagsstimmung geswingten Gäste unsere Kleinkunstbühne