Anlegen einer streuobstwiese

Christa Lampert hat Mitte April auf Unterlagen namens ANTONOVKA Edelreiser gepfropft.

Diese Edelreiser haben wir aus verschiedenen Quellen, unter Anderem von den Landratsämtern Bamberg und Haßfurt erhalten.

Es handelt sich dabei um die zum Teil seltenen Apfelbaumsorten wie z.B. "Lütticher Ananas Calville", "Prinz Albert von Preußen", "Roter Stettiner", "Spätlühender Taffet" oder "Danziger Kantapfel".

Nach einer Ruhephase von 14 Tagen in einem abgedunkelten kühlen Raum, haben Christa Lampert und Andrea Meub diese veredelten Unterlagen in Töpfe eingesetzt. 

Auf den Fotos ist zu sehen, dass alle veredelten Unterlagen offensichtlich angewachsen sind und die Veredelung somit ein voller Erfolg war. Wir hegen und pflegen unsere "neuen Geschöpfe" zunächst weiter in den Behältern, um sie dann im Herbst ins Freiland zu verpflanzen.